Deutschlands unabhängige Fördermittelberatung 
                                                                                  Maßgeschneidert Ihre Vorteile im Mittelpunkt 

KEIN Durchblick im Förderdschungel ?     
    Sie möchten von Fördermitteln profitieren? 
 Aber Ihnen fehlt die Zeit, sich durch die zahlreichen
     Förderprogramme der EU, des Bundes, der
 Länder, der Kreise, der Kommunen, der Kammern, 
    der Verbände und der privaten Träger, zu arbeiten? 
Und Sie möchten nicht das Risiko eingehen, 
     interessante 
glichkeiten zu übersehen oder durch fehlerhafte Anträge 
abgelehnt zu werden?
DEN Durchblick behalten, mit dem Förderservice + Beratungsvertrag !
    Von der Antragsstellung bis zur Kontrolle der 
Zuwendungsbescheide, wird alles über den Förderservice+ Beratungsvertrag abgewickelt. 
Unsere Förderexperten sowie unsere Steuerberater und Rechtsanwälte, stehen Ihnen zur Seite. 
 
                                                                                               

Aktuelle Fördermittelnews

  • BAG Förderprogramme 2018 - Wichtige Änderungen ! Änderung der Regelung "förderfähige Fahrzeuge" mit einer Zulassung nach dem Stichtag 01.12.2017!Maßgeblicher Stichtag bleibt der 01.12.2017.Es können aber auch nach dem Stichtag 01.12.2017 zugelassene Fahrzeuge, bis zum Tag der Antragstellung des Erstantrages,vom BAG für die Berechnung des Förderhöchstbetrages akzeptiert werden. Bitte beachten Sie, dass sich das BAG mit dem Wortlaut " wohlwollende Prüfung " eine "kann - Regelung" schafft. DieseÄnderung ist somit nicht bindend. Original Text BAG :Sofern sich Fahrzeugnachweise auf ein Datum beziehen, das zwischen dem 01.Dezember 2017 und dem Tag der Antragstellungliegt, können diese eingereicht werden. Es erfolgt eine wohlwollende Prüfung dieser Nachweise.Wichtig ! Änderung der Reifenförderung ab 01.01.20186. Straßenverkehrsrechtliche Neuregelung von Winterreifen – Auswirkung auf die ...
    Veröffentlicht um 19.12.2017, 02:18 von Thomas Weick
Beiträge 1 - 1 von 68 werden angezeigt. Weitere anzeigen »

FÖRDERMITTELNEWS per Newsletter Immer auf dem aktuellem Stand - kostenfrei - jederzeit abbestellbar

Welche Vorteile haben Sie durch den Förderservice+ 

 

Leistungsvertrag ?  


  • An neueste Förderpraxis und Regelungen angepasster Antrag und somit optimale Mittelzuwendung


  • Weick Consulting berät Ihr Unternehmen völlig unabhängig !  Welche Produkte oder Schulungen Sie für Ihr Unternehmen für den Mittelabruf verwenden, entscheiden allein Sie, optimiert durch unsere Beratung !


  • Kontrollierter Mittelabruf, durch die Erfahrung von über 2000 Verwendungsnachweisen pro Jahr.

  • Fachanwalt um Ihr Recht durchzusetzen.

  • Niedrige Kosten !

  • Nutzen Sie unseren Service solange Sie möchten; jederzeit kündbar ohne Risiko oder lange Vertragslaufzeiten







Sie benötigen Hilfe im Umgang mit den Behörden?
http://www.weick-consulting.com/Home/foerdermittelnews/wastunwenfoerdermittelnichtgezahltwerden
  
- Förderantrag oder Verwendungsnachweis abgelehnt? 
- Rückforderungsbescheide? 
  
Nutzen Sie unsere
 Rechtsberatung mehr Infos >>>

                                               

Nutzen auch Sie öffentliche Fördermittel als Ihren strategischen Wettbewerbsvorteil !


Öffentliche Darlehen - KFW, Landesbankanken 
Eine Finanzierung, deren Konditionen häufig unter denen für langfristige Darlehen liegt. In vielen Fällen werden die Darlehenszinsen durch zusätzliche Zinszuschüsse noch einmal reduziert. 

Öffentliche Bürgschaften Landesbanken 

Wenn Sicherheiten für Investitionen nicht ausreichen, geben Bürgschaftsbanken oder der Staat eine Bürgschaft, die es einer Bank ermöglicht, eine Finanzierung auch ohne ausreichende Sicherheiten zu bewilligen. 

Beteiligungen 
Wenn Eigenkapital in Form einer stillen Beteiligung zur Verfügung gestellt wird, spricht man von einer Beteiligung. 
Auch eine Bebürgung von privaten Beteiligungen ist möglich.

Wichtigster Fördermittelgeber bleibt, mit einem Anteil von über 56 %, die KfW- Bankengruppe, gefolgt von Ländermitteln (26 %), Fördermitteln des Bundes, ohne KfW (19 %), und EU-Förderung (19 %). Für Unternehmen aus Westdeutschland ist die KfW- Bankengruppe dabei am bedeutendsten (64 %), Unternehmen in den neuen Bundesländern greifen hingegen eher auf Ländermittel (42 %) und an zweiter Stelle erst auf die Förderprogramme der KfW (31 %) zurück.

Ziel unserer Beratung
ist es, für Ihr Unternehmen die Anträge fristgerecht stellen, damit so schnell wie möglich darüber beschieden wird und die zugesagten Mittel letztendlich fließen.  mehr Infos>>>


Kosten
Im Rahmen eines Beratungsvertrages wird eine vierteljährliche Beratungspauschale  für die Unterstützung festgelegt.mehr Infos>>>


Die Gebühr ist übersichtlich und kann sich durch Liquiditätsvorteile sogar egalisieren.
Die Fördermittel werden für Sie zeitnah und sicher abgerufen.
Der Vertrag ist monatlich kündbar.mehr Infos>>>