Home‎ > ‎Fördermittelnews‎ > ‎

Änderungen für 2013 im BAG Förderprogramm De-minimis und Aus - und Weiterbildung !

veröffentlicht um 26.04.2012, 08:52 von Thomas Weick   [ aktualisiert: 30.07.2013, 23:43 ]
De-minimis

            De-minimis-Beihilfen
    • Senkung des Förderhöchstbetrags von 2.000 Euro auf 1.500 Euro pro mautpflichtigem Fahrzeug.

Außerdem soll die Höchstsumme pro Jahr und Unternehmen von 33.000 Euro auf 25.000 Euro gesenkt werden.

Der Förderhöchstbetrag je Maßnahme (maßnahmebezogener Förderhöchstbetrag) beträgt dann 
2 500 Euro

Wichtig bei der Bearbeitung !
„Je Zuwendungsbescheid sind maximal zwei Teilverwendungsnachweise zulässig. 
Dabei muss der erste Teilverwendungsnachweis 
mindestens 50 Prozent des zugesagten Budgets abdecken.“


Ausbildung 2013

Antragsfrist künftig vom 1.Januar bis 30. September eines jeden Jahres.
Die Zuwendung wird von der Vorlage eines konkreten Ausbildungsvertrages abhängig gemacht werden.
Dieser ist innerhalb von zwei Monaten ab Zugang des Förderbescheides vorzulegen
Die Förderhöhe beträgt bei KMU 50 Prozent und bei anderen Antragstellern (große Unternehmen) 43 Prozent
der zuwendungsfähigen Kosten.

Bei betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin werden als zuwendungsfähige
Kosten pro Ausbildungsverhältnis pauschal 50 000 Euro anerkannt. Davon entfallen 21 700 Euro auf das erste Ausbildungsjahr, 15 200 Euro 
auf das zweite Ausbildungsjahr und 13 100 Euro auf das dritte Ausbildungsjahr.
Diese Pauschalbeträge beinhalten alle förderfähigen Kosten.

Weiterbildung 2013

Hier werden wohl für die meisten Unternehmen die schmerzlichsten Änderungen vorgenommen.
Wie beim Förderprogramm De-minimis wird die Fördersumme an die Anzahl mautpflichtiger Fahrzeuge gekoppelt.
Dies wird das Gesamtbudget der BAG entlasten und verhindern, dass Luftbuchungen entstehen.
Dafür wird die Anzahl der LKW noch oben offen sein (max 2,5 Mio ). Dies bedeutet, dass Spediteure mit großen Fuhrparks auch mehr profitieren.

Der Fördersatz pro LKW über 12 Tonnen wird auf 600 Euro gedeckelt.

Als Beispiel stehen dann für ein Unternehmen mit 10 Fahrzeugen 6 000,-€ zur Verfügung.
Dies sind  70 % von Maßnahmen, für die 8 571,-€ ausgegeben werden könnten.
Oder anderstherum es dürften vom Unternehmen bis zu 8 571,- € ausgegeben werden, inkl. der Tagespauschalen und Übernachtungspauschalen.
Die Maßnahmen sind aber weiterhin im Antrag vorzuplanen !

Durch die Änderungen soll gewährleistet werde, dass möglichst viele Unternehmen an dem Förderprogramm teilnehmen können

„Je Zuwendungsbescheid sind maximal zwei Teilverwendungsnachweise zulässig. Dabei muss der erste Teilverwendungsnachweis
mindestens 50 Prozent des zugesagten Budgets nach Nummer 5 Satz 6 bis 8 abdecken.“


Wieviel Geld wird 2013 zur Verfügung gestellt ?

 Nach dem Entwurf des vom Kabinett verabschiedeten
Bundeshaushalts 2013 stehen im nächsten Jahr wieder knapp 550 Millionen Euro für die sogenannte Mautharmonisierung zur Verfügung.

Davon entfallen 


erneut
150 Millionen Euro Subvention der KFZ Steuer ,
16 Millionen für das Innovationsprogramm, 
294 Millionen Euro für das De-minimis-Programm
85 Millionen Euro für das Aus- und Weiterbildungsprogramm.
 

Für Verwaltungsaufgaben der Verkehrsinfrastruktur-Finanzierungsgesellschaft (VIFG), die für diese "Mautnebenrechnung" zuständig ist, stehen
3,4 Millionen Euro zur Verwendung.
.

Für aktuelle Infos und offene Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter zur Verfügung

Im Anhang stehen Ihnen zum Download die geänderten Richtlinien zur Verfügung


Richtlinie 2013 über die Förderung der Sicherheit und Umwelt in Unternehmen vom 30.08.2012
>> Ja, wir möchten 2014 sicher von den Fördergeldern profitieren >> zum Online-Angebotsformular für Fördermittelabruf


Sicherheit geht vor !


Durch versäumte Fristen, fehlerhaft ausgeführte Verwendungsnachweise
und nicht beantragte Maßnahmen gehen den Unternehmen jährlich
durchnittlich 24 % der zustehenden Mittel verloren.

Außerdem verzögern sich die Auszahlungen bei Fehlern in den Verwendungsnachweisen.

Das kostet Zinsen und birgt die Gefahr,das Sie im 
Windhundverfahren den Anspruch auf Auszahlung verlieren.

Wir erkennen früh, wenn sich bei der BAG in den Auszahlungskriterien etwas ändert. Hier profitieren unsere Kunden




BAG De-minimis und Weiterbildung Formulare werden veröffentlicht am 24.09.2012 . Vorab stehen die Merkblätter zur Verfügung - Hier die wichtigsten Änderungen !



BAG Förderprogramme 2013 "Meldungen überschlagen sich" 01.10.2012 ein Hauen und Stechen


Ċ
Thomas Weick,
17.09.2012, 04:27
Ċ
Thomas Weick,
30.07.2012, 00:56
Ċ
Thomas Weick,
30.07.2012, 00:56
Ċ
Thomas Weick,
30.07.2012, 00:57
Ċ
Thomas Weick,
30.07.2012, 00:57
Comments